©2018 by Stark.Sanft.Geburt. Proudly created with Wix.com

Foto von Kerry Hodge Photography

Über mich

Dr. Marjorie Kinney, PhD

Ich bin Amerikanerin und wohne seit 14 Jahren in Deutschland (und ja, ich spreche immer noch mit Akzent ;-). Ich durfte in vielen tollen Städten wohnen (Münster, Freiburg, Würzburg) bevor ich mit meiner Familie vor sieben Jahren in das wunderschöne Tübingen kam. Wir haben drei fantastische Kinder (2008, 2012 & 2016) und ein wunderschönes vierbeiniges Kind, unsere Hündin (2006). Dinge, die mich komplett glücklich machen, sind: ein tolles Buch, eine lange Wanderung im Grünen mit meiner Familie, das Zwitschern von Vögeln. Und Käse. Ganz viel Käse.

Ich bin eine zertifizierte Hypnotherapeutin und  habe meine HypnoBirthing Ausbildung als Kursleiterin bei der HypnoBirthing Gesellschaft Europa gemacht und bin Mentorin für die Eltern-Kind-Bindung vor und nach der Geburt. (SAFE, Sichere Ausbildung für Eltern, ist ein Programm, das Eltern unterstützt, eine frühzeitige und starke Bindung mit ihrem Kind aufzubauen.)

 

Ausbildung
 

  • Promotion in der klinischen Psychologie, PhD – 2017 (Tübingen)
     

  • Masters of Counseling Psychology (Beratungspsychologie), MSc – 2011 (USA)
     

  • Bachelor im Germanistik, BA; Nebenfach Psychologie – 2006 (USA)

Fortbildungen

  • The Wise Hippo, Birthing Programme Kursleiterin - Zertifiziert durch The Wise Hippo, Essex, Great Britain

  • Hypnotherapeutin - Zertifiziert nach den Richtlinien des Instituts für Klinische Hypnose Magdeburg, Dr. Norbert Preetz und das National Guild of Hypnotists

  • HypnoBirthing Kursleiterin –   Zertifiziert nach den Richtlinien der HypnoBirthing Gesellschaft Europa, Sydney Sobotka
     

  • SAFE (Sichere Ausbildung für Eltern) MentorinZertifiziert nach den Richtlinien des SAFE Programms, Dr. Karl Heinz Brisch, Kinderklinik und Poliklinik der Ludwig-Maximilians-Universität München,

  • ICEP-R (Infant Caregiver Engagement Phases)  –  Zertifiziert in dem Kodiersystem, Dipl. – Psych. Daniela Noe, Klinik für Allgemeine Psychiatrie des Universitätsklinikums Heidelberg